Zum Hauptinhalt springen

Autorenlesung: Roland Geisler liest "Raptare ... für ewig mein" -
Im Frankenland verschwinden Kinder während der Coronapandemie spurlos. Die Nürnberger Mordkommission steht vor mehreren Rätseln. Wie hängen die verschiedenen Fälle zusammen?

Im Frankenland verschwinden Kinder während der Coronapandemie spurlos.
Die Nürnberger Mordkommission steht vor mehreren Rätseln. Wie hängen die verschiedenen Fälle zusammen? Was sind die Hintergründe des Geschehens?
Nach und nach finden die Ermittler heraus: Es geht offenbar um Entführungen auf Bestellung.
Nicht nur kinderlose Paare sind bereit, viel Geld zu zahlen …
Schorsch und sein Team müssen schnell handeln, denn erste Kinderleichen tauchen auf.
In Band VII der „Schorsch-Bachmeyer-Krimi-Reihe“ führt der Autor seine Leser abermals in Abgründe menschlichen Fehlverhaltens, denn ein Ableger der „QAnon-Bewegung“ scheint im Frankenland angekommen zu sein.

Über den Autor:
Roland Geisler war 33 Jahre Ermittler. Der gebürtige Mittelfranke war u. a. beim Zollfahndungsamt Nürnberg. Neben den Schwerpunktermittlungen im Waffen- und Sprengstoffbereich war er auch in der Terrorismusbekämpfung eingesetzt.
2009 hospitierte der Beamte beim Bundeskriminalamt – ST 24 Abteilung Staatsschutz – in Meckenheim. Bis zu seinem Ruhestand 2012 war der Diplom-Finanzwirt (FH) im Ermittlungsreferat des Generalbundesanwalts im Bereich Proliferationsbekämpfung tätig.
Er liebt seine Heimat, das Frankenland. Er liebt seinen Beruf. So entstand die Idee zu einer fränkischen Krimi-Reihe.

Autorenlesung: Roland Geisler liest "Raptare ... für ewig mein" -
Im Frankenland verschwinden Kinder während der Coronapandemie spurlos. Die Nürnberger Mordkommission steht vor mehreren Rätseln. Wie hängen die verschiedenen Fälle zusammen?

Im Frankenland verschwinden Kinder während der Coronapandemie spurlos.
Die Nürnberger Mordkommission steht vor mehreren Rätseln. Wie hängen die verschiedenen Fälle zusammen? Was sind die Hintergründe des Geschehens?
Nach und nach finden die Ermittler heraus: Es geht offenbar um Entführungen auf Bestellung.
Nicht nur kinderlose Paare sind bereit, viel Geld zu zahlen …
Schorsch und sein Team müssen schnell handeln, denn erste Kinderleichen tauchen auf.
In Band VII der „Schorsch-Bachmeyer-Krimi-Reihe“ führt der Autor seine Leser abermals in Abgründe menschlichen Fehlverhaltens, denn ein Ableger der „QAnon-Bewegung“ scheint im Frankenland angekommen zu sein.

Über den Autor:
Roland Geisler war 33 Jahre Ermittler. Der gebürtige Mittelfranke war u. a. beim Zollfahndungsamt Nürnberg. Neben den Schwerpunktermittlungen im Waffen- und Sprengstoffbereich war er auch in der Terrorismusbekämpfung eingesetzt.
2009 hospitierte der Beamte beim Bundeskriminalamt – ST 24 Abteilung Staatsschutz – in Meckenheim. Bis zu seinem Ruhestand 2012 war der Diplom-Finanzwirt (FH) im Ermittlungsreferat des Generalbundesanwalts im Bereich Proliferationsbekämpfung tätig.
Er liebt seine Heimat, das Frankenland. Er liebt seinen Beruf. So entstand die Idee zu einer fränkischen Krimi-Reihe.
17.07.24 22:27:24